Kundenlogin

Optimale PHP Einstellungen in Plesk für Performance

Videoanleitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wir nennen Ihnen einige Stellschrauben der PHP-Einstellungen in Plesk, welche einen Einfluss auf die Performance einer Webseite haben können.

 

Eine pauschale Antwort auf die Frage der besten PHP-Einstellungen gibt es leider nicht. Diese sind immer von den Anwendungen abhängig, welche auf der Webseite zum Einsatz kommen.

 

Es liegt dann an Ihnen, diese Stellen anzupassen und zu überprüfen, ob die Anpassungen eine Verbesserung der Performance mit sich bringen.

Die Bearbeitung des PHP memory_limits sowie von open_basedir steht nur Kunden mit einem Reseller Tarif oder einem Flex Server zur Verfügung.

Alle im folgenden genannten Einstellungen finden Sie in Plesk unter „Domains“ → Ihre Domain → „Entwicklertools“ → „PHP-Einstellungen“:

Plesk PHP Einstellungen - Menü

Nutzen Sie die aktuellste PHP-Version

Plesk PHP Einstellungen - Version

Die Nutzung der aktuellsten PHP-Version bringt eine Steigerung der Performance mit sich, da neue PHP Versionen (ab PHP 8.0) mit der Just-in-time Kompilierung arbeiten: Der eingesetzte PHP-Code wird nur dann kompiliert, wenn er zum Einsatz kommt (anstatt immer den gesamten Code zu kompilieren). Dies sorgt für eine Reduzierung der Ladezeit.

 

Weitere Informationen zur Verbesserung der Performance bei der Nutzung von PHP 8.1 finden Sie auf der offiziellen PHP Webseite.

 

Warum wir die Nutzung von aktuellen PHP-Versionen nicht nur aus Performancegründen sondern auch aus Sicherheitsgründen empfehlen, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Halten Sie Ihre PHP-Version stets aktuell„.

 

Erhöhen Sie das memory_limit

Plesk PHP Einstellungen - Memory Limit

Das PHP memory_limit gibt an, wieviel Arbeitsspeicher ein PHP-Skript maximal nutzen darf.

 

Standardmäßig ist dieses Limit in Plesk auf 128 MB eingestellt – eine Erhöhung dieses Limits kann potentielle Verbesserungen in der Ladezeit einer Webseite mit sich bringen.

 

Eine generelle Anpassung des Memory Limits ist bei dem Einsatz von bestimmten Anwendungen ohnehin zu empfehlen, da diese ein bestimmtes Memory Limit voraussetzen (dies gilt vor allem für verschiedene Shopsysteme):

 

 

Wir empfehlen, das Memory Limits zunächst auf 512 MB zu erhöhen und zu prüfen, ob diese Erhöhung eine Verbesserung der Performance mit sich bringt. Falls dies der Fall ist, kann man anschließend das Limit auf 1024 MB erhöhen und prüfen, ob es einen Performance Unterschied zwischen 512 MB und 1024 MB gibt.

 

Sofern es hier erneut zur Verbesserung der Perfomance kommt, kann man den oben genannten Schritt solange wiederholen, bis es bei einer Erhöhung des Memory Limits nicht mehr zu Unterschieden in der Performance kommt.

 

Nutzen Sie einen Dedizierten PHP-FPM Handler

Plesk PHP Einstellungen - Dedizierter FPM-Handler

Die Nutzung eines dedizierten PHP-FPM Handlers kann ebenfalls zur Verbesserung der Performance beitragen.

 

Hierbei wird der FPM-Prozess für eine Webseite immer ausgeführt – unabhängig davon, ob die Webseite aufgerufen wird oder nicht. Da ein FPM-Prozess somit nicht erst beim Aufruf der Webseite generiert werden muss, lässt sich hierdurch die Ladezeit einer Webseite potentiell reduzieren.

 

Dies ist der wesentliche Unterschied gegebenüber dem Shared PHP-FPM Handler (PHP ausführen als FPM-Anwendung von Apache bedient): Mit diesem Handler wird immer dann ein FPM-Prozess generiert, wenn die Webseite aufgerufen wird. Das Generieren eines solchen FPM-Prozesses kann für eine Erhöhung der Ladezeit einer Webseite sorgen.

 

Deaktivieren Sie open_basedir

Plesk PHP Einstellungen - open_basedir

 

Mit open_basedir werden die Dateien begrenzt, auf die PHP-Skripte zugreifen dürfen. Dies wird auf einen oder mehrere Ordner inklusive der Unterordner begrenzt.

 

Wenn also ein Skript auf eine Datei zugreifen will, wird zunächst der Speicherort der Datei geprüft. Liegt diese innerhalb des Verzeichnesses, kann auf die Datei zugegriffen werden – ansonsten greift das Skript nicht auf die Datei zu. Diese Prüfung der Zugriffsberechtigung kann die Ladezeit einer Webseite erhöhen.

 

Wenn open_basedir deaktiviert wird, gibt es keine Begrenzung von Verzeichnissen, auf die zugegriffen werden darf. Somit erfolgt auch keine Prüfung der Zugriffsberechtigung – dies kann zu der Reduzierung der Ladezeit einer Webseite führen.

Schlagworte:
War der Artikel hilfreich?