Kundenlogin

Wie nutze ich meine eigene Domain als Mailserver?

Bei der Einrichtung eines E-Mail Kontos in einem E-Mail Programm (Outlook, Thunderbird, etc.) ist es erforderlich, dass Sie einen Mailserver (Posteingangs- und Postausgangsserver) angeben.

 

Hierbei gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten: Entweder geben Sie den Servernamen (auf dem die Domain liegt) oder Ihren Domainnamen an.

 

Bei beiden Varianten gibt es verschiedene Vor- und Nachteile:

 

Vorteile Nachteile
Servername
  • Immer mit SSL verschlüsselt (keine Überwachung erforderlich)
  • AutoDiscover kann genutzt werden
  • Muss bei einem Serverwechsel geändert werden
Domainname
  • Keine Anpassung beim Serverwechsel erfoderlich
  • SSL-Verschlüsselung muss sichergestellt werden
  • Kein AutoDiscover möglich

 

Wenn Sie sich also dazu entscheiden, Ihren Domainnamen als Mailserver zu verwenden, sollten Sie:

 

Wenn Sie bereits ein Let’s Encrypt Zertifikat installiert haben, loggen Sie sich zunächst in das Plesk-Interface ein und klicken unter „Websites & Domains“ (1) unter dem Reiter „E-Mail“ (2) auf „E-Mail-Einstellungen“ (3):

Plesk -> Autodiscover deaktivieren -> E-Mail-Einstellungen

 

Wählen Sie unter „SSL/TLS-Zertifikat für E-Mail“ (4) Ihr Let’s Encrypt Zertifikat aus, entfernen Sie den Haken bei „Automatische E-Mail-Erkennung aktivieren“ (5) und klicken Sie auf „Ok“ (6):

Plesk -> Autodiscover deaktivierenNun wurden die Einstellungen für Ihre Domain geändert:

Plesk -> Autodiscover deaktiviert

 

Nun können Sie in Ihrem E-Mail Programm in den Einstellungen für den Mailserver (Posteingangs- und Postausgangsserver) Ihren Domainnamen angeben.

 

Sie sollten jedoch unbedingt sicherstellen, dass dauerhaft ein SSL-Zertifikat für Ihre Domain gültig ist, da es sonst zu Fehlern kommen kann.

 

Schlagworte:
War der Artikel hilfreich?