Kundenlogin
Die berüchtigtsten Arten von Cyberkriminalität

Die berüchtigtsten Arten von Cyberkriminalität

Sicherheit in der IT spielte schon immer eine große Rolle. Seit den letzten 5 Jahren hat sich die Datenmenge im Internet allerdings in einem so immensen Maß vervielfacht, dass auch die Sicherheitsanforderungen gestiegen sind. Trotzdem fallen immer mehr Personen Hackern und Betrügern zum Opfer. Dies geht von der Einzelperson bis hin zu großen Firmen. Jeder […]

mehr »

Sicherheitslücken in Joomla und WordPress

Leider haben wir kurz vor dem Wochenende nochmal schlechte Neuigkeiten für Sie. Im Laufe dieser Woche wurden sowohl vom WordPress- als auch vom Joomla-Entwicklerteam Sicherheitsupdates für die Software veröffentlicht. Nachfolgend haben wir die relevanten Links und Informationen für Sie gesammelt. Joomla: [1]: https://www.heise.de/security/meldung/Jetzt-patchen-Gefaehrliche-Sicherheitsluecke-in-Joomla-3716175.html [2]: https://www.joomla.de/news/joomla/361-joomla-3-7-1-stable-wurde-veroeffentlicht WordPress: [3]: https://www.heise.de/security/meldung/WordPress-Update-4-7-5-schliesst-sechs-Sicherheitsluecken-3716055.html [4]: https://de.wordpress.org/2017/05/wordpress-4-7-5-sicherheits-und-wartungs-release/ Um am Montagmorgen keine böse Überraschung zu erleben, empfehlen […]

mehr »

CMS-Backends absichern

Nach wie vor sehen wir in unserer Infrastruktur eine hohe Anzahl automatisierter Angriffe auf populäre CMS Systeme wie Joomla, WordPress oder Typo3. Folgend finden Sie ein repost unseres Artikels aus 2013 zur Absicherung von WordPress sowie eine kleine Auswahl von Links zur Absicherung anderer CMS Systeme: WordPress http://blog.power-netz.de/2013/05/mehr-sicherheit-fur-wordpress/ http://codex.wordpress.org/de:WordPress_absichern Joomla http://www.joomla-security.de/adminbereich/htaccess-schutz.html Typo3 http://www.typo3lexikon.de/server/htaccess.html Wir empfehlen Ihnen wärmstens, jedwedes […]

mehr »

WordPress 4.2.2 ist verfügbar – bitte führen Sie ein Update durch!

WordPress 4.2.2 ist verfügbar und behebt kritische Sicherheitslücken in vorherigen Versionen. Allen Nutzern von WordPress wird seitens des Herstellers ein umgehendes Update ihrer WordPress-Installation empfohlen. Sofern Sie das automatische Update von WordPress aktiviert haben, müssen Sie in der Regel nichts weiter tun. Andernfalls sollten Sie das erforderliche Update möglichst umgehend manuell über das Administrationsinterface von WordPress einspielen. […]

mehr »

Offene Sicherheitslücke in WordPress

WordPress hat in der aktuellen Version 4.2, sowie in mindestens den Versionen 3.9.3, 4.1.1 und 4.1.2 eine kritische Sicherheitslücke [1, 2, 3] . Bedingt durch die Kommentarfunktion können Angreifer Schadcode in die WordPress-Installation einschleusen und diese dann übernehmen. Zur Zeit gibt es noch keinen Patch für diese Lücke. Bei diesem Angriff wird die Kommentarfunktion missbraucht. […]

mehr »